Logosmall

Bike Leasing

Bike Leasing

            

                                                        

 

 

 

 

 

                             

  • Dein Chef, die Firma least dein Wunschbike bei uns

  • Dein Chef überlässt Dir das Bike zur Privatnutzung

  • Die Leasingraten werden vom Brottolohn monatlich abgezogen 

  • Die Lohnsteuer von Dir reduziert sich dadurch 

  • Es erwartet Dich eine Einsparung bis zu 36% des Kaufpreises

  • Einsparung von Auto- und Parkkosten

  • Gesunde und fitte Arbeitnehmer

  • Positiver Beitrag zum Klima

  • Umfangreiche Versicherung inkl. Ausfallschutz

  • Leasingraten mit 36 oder 48 Monaten stehen zur Auswahl

 

 

BEISPIEL:  Neupreis des Rades

2.000 €

 

Vergleichsrechnung

Kauf

Leasing

Bruttomonatsgehalt

2.500,00 €

2.500,00 €

Entgeltumwandlung der Leasingrate

 

-43,33 €

Entgeltumwandlung der Fahrrad-Versicherung Premium Rundumschutz

 

-7,90 €

Bruttoentgelt nach Umwandlung

2.500,00 €

2.448,77 €

Sozialversicherungsbeiträge (bleiben konstant)

-453,00 €

-453,00 €

Lohnsteuer

-257,53 €

-240,88 €

Nettogehalt

1.789,47 €

1.754,88 €

REALE NETTOBELASTUNG

24% Ersparnis gegenüber Direktkauf

34,59 €

     

VERGLEICH ZUM EIGENKAUF

 

Gesamtraten während der 48 Monate

 

1.660,32 €

Kauf- bzw. Übernahmepreis durch den Mitarbeiter

2.000,00 €

200,00 €

Gesamtkosten (inkl. Versicherung) nach 48 Monate

2.455,04 €

1.860,32 €

RELATIVE ERSPARNIS

24%

594,72 €

 

 

Was tun bei Risiken wie z.B. Kündigung der Mitarbeiter*in?

Die „Premium“ Versicherung deckt die Kosten im Falle einer Langzeiterkrankung oder Todesfall einer Arbeitnehmer*in.

Die „Premium Plus“ Versicherung schützt auch vor Kosten bei Elternkarenz, Erwerbsunfähigkeit (Invalidität, etc.) oder Kündigung.

Die „Premium“ Versicherung ist im Leasingpaket enthalten, das „Plus“ oder „Inspektions“ Paket sind zusätzliche Pakete.

Was deckt die „Premium“ Versicherung?

Diebstahl, Teilediebstahl, Elektroschäden, Akkudefekt, Totalschäden, Unfallschäden, Sturzschäden, Vandalismus, und mehr.

Detaillierte Informationen dazu findet man im jeweiligen Versicherungshandbuch.

Nutzer können verschiedene Versicherungspakete hinzubuchen:

Verschleißversicherung „Premium Plus“

Inspektionssversicherung „Inspektion Plus“

Bei 36 Monatsverträgen sind 2 Inspektionen, bei 48 Monatsverträgen sind 3 Inspektionen über die Versicherung abzurechnen. 

Kann jeder Arbeitgeber Diensträder anbieten?

Ja! Allerdings muss eine Überbezahlung über dem Kollektivvertrag vorliegen die mindestens die Umwandlungsrate beträgt.

Welche Kosten entstehen für die Arbeitgeber*in?

Das Bikeleasing kann man den Arbeitnehmern kostenneutral anbieten. Der Verwaltungsaufwand über die Leasingportale ist gering.

Was passiert mit den Rädern am Ende der Leasinglaufzeit?

Wir beabsichtigen den Mitarbeitern 3 Monate vor Laufzeitende ein Angebot zur Übernahme zu unterbreiten. Dieses dürfen wir aus steuerlichen Vorgaben nicht verbindlich zusagen.

 

Kann die für ein Fahrrad laufende Nutzungsdauer beendet werden, weil der Mitarbeiter ein neues Fahrrad bestellen möchte?

Eine vorzeitige Beendigung der Nutzungsüberlassung durch den Mitarbeiter und eine Rückgabe des Rades während des vorab definierten Nutzungszeitraums ist nicht möglich. Dies gilt auch für den Fall, dass der Mitarbeiter ein neues Rad bestellen möchte. Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages ist lediglich durch die Zahlung eines Ablösebetrages möglich, dies ist jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Was tun bei Risiken wie z.B. Kündigung der Mitarbeiter*in?

Die „Premium“ Versicherung deckt die Kosten im Falle einer Langzeiterkrankung oder Todesfall einer Arbeitnehmer*in.

Die „Premium Plus“ Versicherung schützt auch vor Kosten bei Elternkarenz, Erwerbsunfähigkeit (Invalidität, etc.) oder Kündigung.

Die „Premium“ Versicherung ist im Leasingpaket enthalten, das „Plus“ oder „Inspektions“ Paket sind zusätzliche Pakete.

Was deckt die „Premium“ Versicherung?

Diebstahl, Teilediebstahl, Elektroschäden, Akkudefekt, Totalschäden, Unfallschäden, Sturzschäden, Vandalismus, und mehr.

Detaillierte Informationen dazu findet man im jeweiligen Versicherungshandbuch.

Nutzer können verschiedene Versicherungspakete hinzubuchen:

Verschleißversicherung „Premium Plus“

Inspektionssversicherung „Inspektion Plus“

Bei 36 Monatsverträgen sind 2 Inspektionen, bei 48 Monatsverträgen sind 3 Inspektionen über die Versicherung abzurechnen. 

Kann jeder Arbeitgeber Diensträder anbieten?

Ja! Allerdings muss eine Überbezahlung über dem Kollektivvertrag vorliegen die mindestens die Umwandlungsrate beträgt.

Welche Kosten entstehen für die Arbeitgeber*in?

Das Bikeleasing kann man den Arbeitnehmern kostenneutral anbieten. Der Verwaltungsaufwand über die Leasingportale ist gering.

Was passiert mit den Rädern am Ende der Leasinglaufzeit?

Wir beabsichtigen den Mitarbeitern 3 Monate vor Laufzeitende ein Angebot zur Übernahme zu unterbreiten. Dieses dürfen wir aus steuerlichen Vorgaben nicht verbindlich zusagen.

 

Kann die für ein Fahrrad laufende Nutzungsdauer beendet werden, weil der Mitarbeiter ein neues Fahrrad bestellen möchte?

Eine vorzeitige Beendigung der Nutzungsüberlassung durch den Mitarbeiter und eine Rückgabe des Rades während des vorab definierten Nutzungszeitraums ist nicht möglich. Dies gilt auch für den Fall, dass der Mitarbeiter ein neues Rad bestellen möchte. Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages ist lediglich durch die Zahlung eines Ablösebetrages möglich, dies ist jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »